Gräwe Hamburgerpresse

Die Gräwe Hamburgerpresse ist einfach und für den Job ordentlich geeignet. Kein Luxus, keine Schnörkel – einfach eine Hamburgerpresse.

Preisvergleich – hier gibt es diese Burgerpresse

AmazonPreis: € 8,90
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Jetzt kaufen*
Plus Online ShopPreis: € 16,40
Versand: € 4,95
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 10. April 2017 um 14:02 . Angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben.

 

Qualität: Verarbeitung mittel, Material gut

Die Gräwe Hamburgerpresse ist ein eher günstiges Produkt und das merkt man an ein paar Kleinigkeiten. Gleichzeitig bietet sie aber auch ein paar Vorteile. Angenehm ist, dass Ober- und Unterteil der Presse aus Aluguss bestehen. Das macht die Sache stabil. Wie die meisten Burgerpressen ist das Aluminium beschichtet, damit sich das Patty besser löst. Nicht so toll ist, dass teils bei der Herstellung der Presse an den Rändern Grat entsteht, der offenbar manchmal nicht richtig entfernt wurde. Ein kurzes Abrutschen mit glitschigen Finger bleibt vielleicht nicht ohne Folgen. Sowas hat man bei höherwertigen Produkten eher selten – Abhilfe kann man mit Schleifpapier schaffen. Bei unserem Test war auch der Griff etwas locker, es war aber dennoch gut möglich, damit zu arbeiten.

Die Gräwe Hamburgerpresse im Video-Test

Funktioniert nur mit Unterstützung richtig gut

Obwohl sich das Aluminium wertiger anfühlt als zB der Kunststoff der ähnlich gebauten Rösle Burgerpresse, versteckt sich hier ein Nachteil. Die Gräwe Hamburgerpresse wird zwar oft im Set mit Backpapier verkauft, das dazu gedacht ist, die fertigen Patties leichter herauszulösen, aber die Ränder sind dadurch nicht abgedeckt. Nach ein paar Burgern kleben diese inneren Ränder dann. Bei den allgemeinen Burger Tricks auf der Seite Burger selber machen findet sich der Frischhaltefolie-Trick. Mit dem bekommt man auch mit der Gräwe Hamburgerpresse viele schöne und gleichmäßige Patties.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Durchmesser der Presse, ca. 12cm
  • Durchmesser der Patties, knapp 11cm roh, ergibt gegrillt knappe 10cm
  • Material: Aluguss, Griff aus Kunststoff
  • Gewicht: 295 Gramm

Was bei der Gräwe Hamburgerpresse besser gemacht werden könnte

Die Verarbeitung ist hier sicher ein Haken. Dass die Kanten teils Grat aufweisen ist natürlich nicht angenehm beim Arbeiten. Und wenn man sich vorstellt, dass Teile davon womöglich ins Essen kommen, kann man Gräwe schon das Nachbessern empfehlen. Der Griff könnte fester geschraubt sein. Das sind alles nicht unbedingt Killer-Argumente, aber für ein paar Euro mehr bekommt man die Rösle Burgerpresse oder die Sagaform Burgerpresse, bei denen man solche Probleme nicht hat. Trotzdem muss man sagen, dass diese Presse viel gekauft wird und auch viele Käufer damit zufrieden sind.

Tipps zur Gräwe Hamburgerpresse – so klappts am besten

  • Der Frischhaltefolie Trick funktioniert gut
  • Alternativ das Unterteil mit Öl auspinseln
  • Den Griff abschrauben, die Presse in die Spulmaschine wandert

Alle Hamburgerpressen gibt es hier im Burgerpresse Test.